Kopierer mieten oder kaufen?

Gute Kopierer sind nicht gerade billig. Viele Interessenten entdecken daher die Miete eines Geräts als preiswerte Alternative zum Kauf. In vielen Fällen gehören regelmäßige Wartungen und eventuell erforderliche Reparaturen zum Service des Vermieters.

Besonders sinnvoll ist die Miete eins Kopierers immer dann, wenn er nur für einen begrenzten Zeitraum benötigt wird. Wer zum Beispiel von Zeit zu Zeit Messen, Tagungen oder andere Veranstaltungen organisiert, für die Kopien benötigt werden, der kann für einige Tage, eine Woche oder auch einen Monat einen Kopierer mieten. Im Preis, der dafür fällig wird, ist in der Regel eine bestimmte Zahl von Freikopien bereits enthalten. Die weitere Nutzung kostet dann einen festgelegte Betrag pro Blatt. Gegen einen geringen Aufpreis auf die Mietsumme liefern viele Anbieter den Kopierer zum Ort der Veranstaltung, stellen ihn auf und geben dem Mieter eine kurze Einweisung in die Funktionen. Moderne Kopierer können schließlich nicht nur Vorlagen beliebig vervielfältigen, sondern auch Kopien in anderen Formaten erstellen, den Kontrast erhöhen und vieles mehr.

Wer beruflich, privat oder zum Beispiel im Verein regelmäßig eine größere Zahl von Kopien machen muss, der ist auf Dauer mit einem eigenen Kopierer besser bedient. Wenn die Miete für ein Gerät über einen Zeitraum von vielen Monaten oder gar Jahren gezahlt würde, käme unter dem Strich eine Summe heraus, die über dem Kaufpreis für einen eigenen Kopierer liegen würde. Insofern ist hier die einmalige Anschaffung wirtschaftlich sinnvoller.

Service von Kaeuferportal